Lade Veranstaltungen

« All Events

  • Diese veranstaltung hat bereits stattgefunden.
Co-Box Dresden | Dresden | Königsbrücker Str. 96 | Mo | 13.07.15 | 14:00 | Eintritt frei
Pop-up: Die kreative Stadt von übermorgen

Wir wollen Möglichkeiten in der zu- künftigen Entwicklung unserer Städte aufzeigen und deren Bedeutung für die Kultur- und Kreativwirtschaft und andersrum diskutieren: Was ist die „Smart City“ oder die vernetzte Stadt eigentlich? Wie sieht die Zukunft des Einzelhandels aus der Perspektive von kreativen Changemakern aus ? Wie lassen sich Städte „umnutzen“ und was heißt „Kreative Stadt“ nun wirklich?

Wie sehen unsere Städte in Zukunft aus? Es geht um die Vernetzung von Wirtschaft und Wissenschaft, die Vereinbarkeit von Ökonomie und Ökologie, um kreative und überraschende Ideen und neue Bezüge zwischen Wohn- und Arbeitsraum.
Die dynamische Kultur- und Kreativwirtschaft ist in ihrem Verständnis von Stadtraum häufig Ideengeber. Sie ist Produkttester für neue Arbeitsmethoden, Lebensmodelle und Mobilitätskonzepte. Wo auf der einen Seite noch über das Aussterben des Einzelhandels geklagt wird, probiert sich die Kreativwirtschaft mit Zwischennutzungs- und Pop-up-Store-Konzepten an Lösungen. Natürlich braucht es mehr als nur das. Gerade am Beispiel Stadtentwicklung zeigt sich, wie Kreativschaffende andere Branchen fördern können, wie der Dialog zum Beispiel zwischen Energieversorgern, Abfallwirtschaft, Immobilienmarkt, Nahverkehrsanbietern und Kreativwirtschaft sinnvoll wäre. Sie schaffen nicht nur neue Arbeitsplätze und bringen nicht nur die Lust und die geistige Mobilität die es zum Wandel braucht – sie haben auch handfeste Innovationen und Antworten auf Lager.

Programm:

13:30 Einlass/Anmeldung
14:00 Begrüßung
Stefan Brangs, Staatssekretär im Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit
und Verkehr
14:15 Einführung in den Tag
Sylvia Hustedt, Projektleitung Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes / u-institut
Nadine Weise, Reg. Ansprechpartnerin Sachsen, Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes
14:25 Impulsvortrag: Heute, Morgen, Übermorgen – Ansätze und Thesen für die kreative Stadt der Zukunft
Matthias Burgbacher, Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes
14:45 Pause
15:15 Podiumsdiskussion: Wie beeinflussen kreative Change Maker schon heute die Stadtentwicklung?
Oliver Hasemann, AAA, ZwischenZeitZentrale Bremen
Patrick Burkert, GO–PopUp
Torsten Rommel, galerie module.KREATIVRAUMAGENTUR
16:15 Pause
16:45 Podiumsdiskussion: Welche Voraussetzungen braucht es für die kreative Stadt von Morgen?
Matthias Burgbacher, Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes / PLAN:KOOPERATIV
Nils Burchartz, Wir gestalten Dresden
Max Beckmann/Robin Hönig, endboss projects
17:45 Zusammenfassung: Auf dem Weg nach Übermorgen
Sylvia Hustedt
18:00 Get-together

Gesamtmoderation: Christian Bollert, detektor fm

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit galerie module.KREATIVRAUMAGENTUR statt

Logo_uinstitut Logo_Initiative Logo_Bund