Lade Veranstaltungen

« All Events

  • Diese veranstaltung hat bereits stattgefunden.
ZKM Zentrum für Kunst und Medientechnologie | Karlsruhe | Lorenzstr. 19 | Do | 01.10.15 | 14:00 | Eintritt frei
Generation Game

Spiele sind auf dem Vormarsch, sie sind das Leitmedium der Zukunft. Spielmechanismen durchdringen mehr und mehr alle Bereiche der Gesellschaft, egal ob Wirtschaft, Politik, Stadtraum oder Bildung: Es findet eine Spielifizierung von Alltag, Arbeit und Freizeit statt. Immer mehr Anwendungen und Prozesse werden unter zur Hilfenahme von Spielelementen und den Erfahrungen von Game Designern gestaltet. Die Generation Game wird die Entwicklungen im 21. Jahrhundert maßgeblich prägen.

GENERATION GAME. Reden wir endlich über Spiele @ Karlsruhe

Wir sind Generation Game.

Wir erobern an Spielkonsolen digitale Welten. Machen uns mit GPS-Geräten auf die Suche nach versteckten Schätzen. Wir lassen uns in Räume sperren, um den Weg nach draußen in Rätseln zu finden. Oder vertreiben uns die Zeit in der U-Bahn mit einem Smartphone-Game.

Spiele entwickeln sich zum Leitmedium und diese Entwicklung bleibt nicht beim Unterhaltungsmarkt stehen. Spielmechanismen dringen in alle Bereiche der Gesellschaft vor, egal ob Wirtschaft, Politik, Stadtraum oder Bildung. Von interaktiven Verkehrsampeln über Computerspiele im Theater bis hin zur „Spielifizierung“ von Unternehmen, im Recruiting, in der Entwicklung oder im Projektmanagement. Immer mehr Anwendungen und Prozesse werden unter zur Hilfenahme von Spielelementen und den Erfahrungen von Game Designern gestaltet.

Auf die Generation Y folgt nicht die Generation Z – sondern die Generation Game. Eine Welt ohne omnipräsente Spielmöglichkeiten kennen wir nicht.

Ziel der Veranstaltung ist, in einem interaktiven Diskurs die Vielfalt, die Reichweite und das Potenzial von Spielen direkt erlebbar zu machen.

Die Diskussion über Spiele findet kaum in spielerischer Form statt. Aber wenn Spiele sich nicht im Spielen erklären, dann fehlt ein wesentliches Erfahrungsmoment. Daher machen wir es interaktiv. Und um ein Gefühl für Generation Game und Spiele als Leitmedium zu bekommen, rücken wir die große Vielfalt – die über digitale Spiele oder Gamification weit hinausgeht – in den Fokus.

Wir laden Game Designer, Wissenschaftler, Akteure und Kreativschaffende ein, die in kurzen Sessions ihre Projekte und Arbeiten praxisnah vorstellen. Wir wollen den Brückenschlag zwischen verschiedenen Teilbranchen der Kultur- und Kreativwirtschaft schlagen.

Mit dabei sind:

Christoph Brosius (Die Hobrechts GmbH)
Andreas Hedrich (Initiative Creative Gaming e.V.)
Georg Hobmeier (Causa Creations)
Christian Huberts (Journalist & Medienwissenschaftler)
Greta Luise Hoffmann (GameLab der HfG Karlsruhe / Die Müll AG)
Dr. Stephan Schwingeler (ZKM)
Sebastian Quack (Invisible Playground)
Wolfgang Walk (GAME Bundesverband der deutschen Spieleindustrie e.V.)

Spielleiter:
Lutz Woellert, DIE SPELMACHER

Die Teilnehmeranzahl ist begrenzt. Daher bitten wir um Anmeldung an anmeldung@kreativ-bund.de

Logo_uinstitut Logo_Initiative Logo_Bund